Aktuell


massnahmen betreffend coronavirus


Gemäss Vorgaben des Bundesrates dürfen ab 28. Mai 2020 wieder Gottesdienste gefeiert werden.

Die Gottesdienste in unserer Kirchgemeinde beginnen ab 07. Juni, wobei die Hygiene- und weitere Massnahmen zum Schutze einer Verbreitung des Corona-Virus eingehalten werden.

 

Wir bitten die Gottesdienstbesucherinnen und -besucher die Massnahmen zu beachten und zu befolgen.


kirchliche angebote während der Corona-krise


offene kirche

Die Kirche ist bis 28. Mai jeweils am Donnerstag von 19.00 - 20.00 Uhr geöffnet. Pfarrer Edi Aerni wird in der Kirche anwesend sein.

 

Bis Pfingstsonntag, 31. Mai ist die Kirche jeweils am Sonntag (inklusive Auffahrt) von 09.00 - 11.00 Uhr für Gebet und Andacht geöffnet (kein Gottesdienst).


online-gottesdienste im mai und juni

Jeden Sonntag (inklusive Auffahrt) erhalten Sie die Möglichkeit, Gottesdienste per Video-Übertragung mitzufeiern. Die Gottesdienste werden von Pfarrpersonen aus unseren Glarner Kirchgemeinden gestaltet. Sie sollen Ihnen in dieser Krisen-Zeit Trost spenden und Nähe zu unserer Kirche überbringen.

 

Die Video-Gottesdienste sind abrufbar unter: www.ref-gl.ch

 

Gottesdienstdaten:

03. Mai / 10. Mai / 17. Mai / 21. Mai Auffahrt / 31. Mai Pfingsten, Pfarrer Edi Aerni / 07. Juni

 

Am Pfingstsonntag, 31. Mai gestaltet unser Pfarrer, Edi Aerni, den Video-Gottesdienst


massnahmen betreffend coronavirus


weisungen des kantonalen kirchenrates

Folgende Weisungen wurden vom kantonalen Kirchenrat erlassen, gestützt auf die Massnahmen des Bundesrates vom 16. März zur Eindämmung des Coronavirus. Diese wurden durch den Bundesrat bis zum 28. Mai 2020 verlängert:

 

Gottesdienste

Es finden keine Gottesdienste sowie gottesdienstliche Veranstaltungen und Feiern statt.

 

Abdankungen

Beerdigungen dürfen durchgeführt werden, aber nur im engen Familien- und Freundeskreis

 

Gedenk- und Erinnerungsfeiern können zu einem späteren Zeitpunkt abgehalten werden.

 

Taufen und Trauungen

Es finden weder Taufen noch Trauungen statt. Diese werden auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

 

Konfirmationen

Es finden keine Konfirmationen statt. Diese werden auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

 

Veranstaltungen

Es finden keinerlei kirchliche Veranstaltungen statt (Vorträge, Hauskreise, Treffpunkte, Konzerte, Kirchgemeindeversammlungen, Reisen, Lager, usw.).

 

 

Pfarramt

Das Pfarramt stellt die persönliche Erreichbarkeit der Pfarrperson sicher. Die Seelsorge durch Pfarrer Edi Aerni erfolgt in erster Linie telefonisch (055 640 17 92) oder mittels anderer elektronischer Medien

(E-Mail: aerni.refnetstal@bluewin.ch).

 

Ausnahmsweise können Seelsorgegespräche mit physischer Anwesenheit stattfinden, sofern die massgebenden Anordnungen und Empfehlungen der staatlichen Behörden eingehalten werden.

 

Die Spitalseelsorge erfolgt über die Spital-Pfarrpersonen.

 

Sekretariat

Das Sekretariat (055 650 17 35) ist während den normalen Büroöffnungszeiten telefonisch erreichbar.


kirchgemeindeversammlungen 2020

sonntag, 28. Juni, 10.30 uhr, pfarrhaussaal

Frühlings-Kirchgemeindeversammlung

sofern bis dahin kein Versammlungsverbot mehr besteht!


sonntag, 06. dezember, 10.30 uhr, pfarrhaussaal

Herbst-Kirchgemeindeversammlung mit anschliessendem Apéro


kinderlager 2020

montag, 29. juni bis freitag, 03. juli, Flond bei Obersaxen gR

Das diesjährige Kinderlager findet im Ferienhaus Camelc in Flond bei Obersaxen statt

Die Anmeldeformulare mit näheren Angaben werden in allen Schulklassen der 1. - 6. Klasse aufgelegt

 

Anmeldung bei Frau Saarah Häuptli, Kreuzbühlstrasse 8, 8754 Netstal

Die Platzzahl ist beschränkt - Berücksichtigung der Anmeldungen nach Reihenfolge des Eingangs


konfirmation 2020

sonntag, 18. oktober um 10.00 uhr in der kirche

Die diesjährige Konfirmation feiern wir infolge Verschiebung durch die Corona-Krise zusammen mit dem Erntedank-Gottesdienst.

Die Konfirmandinnen und Konfirmanden gestalten den Gottesdienst gemeinsam mit Pfarrer Edi Aerni zum Thema «Heimat».

Musik: Ländlerformation und Hanspeter Bolliger, Orgel

Die Kirche wird von den Landfrauen festlich geschmückt, und die Besucherinnen und Besucher runden das Bild mit ihren Trachten ab.