Bilder und Berichte

bettags-gottesdienst 2019

Am 15. September durften ca. 35 Gottesdienst-Besucherinnen und -Besucher den diesjährigen ökumenischen Gottesdienst zum Dank-, Buss- und Bettag in unserer Kirche feiern. Pfarrer Edi Aerni und Pfarrer Ljubo Leko gestalteten Liturgie und Predigt zum Thema «Der Klimawandel verlangt nach Verantwortung und Verzicht». Pfarrer Edi Aerni trug Abschnitte aus dem Bettags-Mandat der Landeskirche vor, welche in Zusammenarbeit mit dem Regierungsrat erstellt wurde. Pfarrer Ljubo Leko untermalte in seiner Predigt die Worte aus dem Bettagsmandat. Der Gottesdienst wurde musikalisch mit feierlichen Liedern vom Cäcilienchor unter der Leitung von Hermann Mathis umrahmt und von Susanne Leuppi an der Orgel begleitet. Das gemeinsame Abendmahl rundete den Gottesdienst ab.

 

Im Anschluss fand bei strahlendem Sonnenschein auf dem Chilcheplatz der traditionelle Apéro statt, und die Harmoniemusik Netstal spielte mit genussvoller Musik zum Platzkonzert auf. Die Besucherinnen und Besucher verweilten in angenehmer Stimmung und sicherlich auch dank des prächtigen Wetters recht lange auf dem Chilcheplatz, um den Bettag gemeinsam zu feiern.


kinderlager 2019

Nun, wo die ersten Blätter die goldenen Herbstfarben annehmen, finden wir Musse, auf unsere Sommer-lagerwoche zurück zu blicken. Auch dieses Jahr durften wir in der ersten Sommer-Schulferienwoche ein spannendes und geselliges Kinderlager erleben. Mit fünf Hauptleitern, zwei Hilfsleitern und 30 Kindern war unsere Lagerschar inklusiv Küchenfee vollzählig. Ganz in der Nähe des Geburtshauses von Huldrych Zwingli in Wildhaus befand sich unsere Unterkunft, das «Galluszentrum». Ein toller Ausgangspunkt, um unsere Unternehmungen zu starten, und das Wetter liess alle zu. Somit war Badewetter zum Besuch der Naturbadi «Schönenbodensee» angesagt. Unsere gesellige Gruppe fand Abkühlung im See mit anschlies-sendem Grillplausch. Eine unserer Wanderungen führte uns mit der Bergbahn hoch hinauf, um den Klang-weg zu erforschen. 27 Klanginstallationen am Wegrand luden Gross und Klein zum Ausprobieren und Be-spielen ein. Auf den Texttafeln erfuhren wir Spannendes zu Klangerzeugung, Bauweise und Stimmung der Instrumente.

 

Für das Minigolf begeisterten sich unsere 1. und 2. Klässler, und der Pumptrack fand unter unseren grös-seren Lagerkindern Begeisterung. Eine weitere Wanderung führte uns zuerst durch den Kneipp-Rundgang über den Barfuss-Wanderweg (immer noch mit nackten Füssen) unterhalb des Säntis über Stock und Stein. Die Gondelbahn Gamplüt brachte uns nach diesem Erlebnis wieder glücklich ins Tal. Wie jedes Jahr fand die Disco am Abend vor unserer Abreise statt. Auch dafür brachten alle noch genügend Energie auf. Wohlauf aber doch etwas müde vom Lagerleben begaben wir uns am Freitag mit dem Car auf den Heim-weg.

 

Glücklich und dankbar werde ich noch lange an diese schöne Lagerwoche zurückdenken.

 

Saarah Häuptli, Lagerleitung 


muttertags-gottesdienst

Am Muttertag, 12. Mai wurde der Muttertags-Gottesdienst vom Glarner Singverein, unter der Leitung von Moses Kobelt, musikalisch mitgestaltet. Die Worte von Pfarrer Edi Aerni zur Beziehung Mutter und Kind wurden mit schönen, tragenden Liedern des Glarner Singvereins umrahmt.

Nach dem Gottesdienst verweilten sich die zahlreichen Anwesenden bei einem Apéro im gemeinsamen Gespräch, und der Glarner Singverein sorgte mit Glarner Liedern, komponiert von Christoph Kobelt, für weitere Abwechslung während dem Apéro. Gut gelaunt begaben sich die Anwesenden (die Damen beschenkt mit einer Rose) nicht zuletzt dank des schönen, gut gelungenen Anlasses auf den Heimweg.